Der göttliche Blick: Systemische Heilarbeit mit Hilfe aus der geistigen Welt

Manchmal ist die Ordnung einer Gewohnheit oder die einer Erinnerung so dominant, dass sich die göttliche Kraft im Menschen sich nicht mehr frei entfalten kann.

Über den göttlichen Blick (die klare Sicht innerhalb des un- be- greifbaren) kann ich mit Hilfe der geistigen Welt erkennen, wie ein Mensch über seinen Kräftehaushalt und über seine Seelennatur im Lebenskraftfeld eingebunden ist. Von hier aus starte ich die systemische Heilarbeit und öffne Gottes Hilfe.

Systemische Heilarbeit hat immer einen Ausgangspunkt und ein Ziel. Auf dieses Ziel bewegen wir uns hin. 

Über den göttlichen Blick kann eine vorhandene Störung, Irritation, Blockade oder eine latende Befürchtung (im Ausgangspunkt oder auf dem Weg zum Ziel) gesehen und mit Hilfe der geistigen Welt gewandelt sowie gelotst werden.

Der Weg zum Ziel (das was Heilung, Erfüllung, Erneuerung oder Erfolg wünscht) wird über systemische Heilarbeit zuerst sichtbar. Dadurch erfolgt im Leben die Wiedererkennung und wird real greifbar, umsetzbar oder gehbar. Je nachdem wie der Mensch im Lebenskraftfeld eingebunden ist, gibt es sofortige Veränderungen, oder ein Prozess kommt in Gang.

Der göttliche Blick in Kombination mit systemischer Heilarbeit ermöglicht mit Hilfe der geistigen Welt eine sehr große Unterstützung auf mehreren Ebenen gleichzeitig. Dabei greifen wir auf das Grundlegende zurück welches in jedem System, Wunsch, Ziel angelegt ist: göttliche Ordnung. In ihr sind die göttlichen Qualitäten und Kräfte zu Hause die ein Mensch für sein Wohlergehen und seine Entwicklung braucht. Dies sind Liebe, Licht, Gnade, Weisheit und schöpferische Kraft.

Systemische Heilarbeit mit Hilfe der geistigen Welt und dem göttlichen Blick, kann je nach Thematik am Telefon, in einer Einzelsitzung vor Ort, sowie in einer Gruppenarbeit durchgeführt werden.

Heike Maurer